Einfach mal weg ist auch (k)eine Lösung



Meine Protagonisten sind Menschen wie du und ich, die in den besten Jahren in eine Lebenskrise geraten, weil ihre Pläne zu scheitern drohen und ihre Träume dadurch, dass etwas Unvorhergesehenes in ihr Leben tritt, wie eine Seifenblase zerplatzen – was sich  am Ende jedoch als segensreich erweist. Mia ist eine starke Frau, die vor allem durch ihre Selbstzweifel und Unsicherheiten sympathisch wirkt und im Verlauf der Geschichte durch ihr mutiges, zunehmendes „einfach-auf-sich-zukommen- lassen“ und „offen-gegenüber-dem-Neuen- sein“ eine aufregende Entwicklung durchmacht.                              

Mia Feldmann ist eine ganz normale Frau und Mutter, die versucht, ihr altes Leben hinter sich zu lassen und mit dem Neuen zu arrangieren, wird dabei aber mit Herausforderungen konfrontiert, die sie an ihre Grenzen bringen. Nach zehn Jahren taucht völlig unerwartet ihr Noch-Ehemann Lars auf und bittet sie um Asyl - ihre große Liebe, die einst nach Afrika gereist ist und nicht zurückkam. Sie versucht nicht in alte Verhaltensmuster zu fallen und widersteht seinen Verlockungen, sie zurückzugewinnen.  Lars, der sich ständig und ungefragt an Reparaturen im Haus erprobt, versucht immerfort Feuer mit Wasser zu löschen. Als Mias Küche eines Abends in Flammen steht, fasst sie einen Entschluss. Aber damit nicht genug. Mias Tochter Lena läuft nicht nur vor den Hochzeitsgästen davon, sondern lässt ihren Bräutigam Bernd allein vor dem Traualtar zurück, mit Folgen. Das Unheil nimmt seinen Lauf, als Mia ihre beste Freundin Britta in Bad Griesbach trifft, um gemeinsam eine Woche Wellness zu genießen. Britta schildert Mia ihren Verdacht, der sie seit einiger Zeit beschäftigt. Ihr Mann Peter benähme sich sonderbar, seit er im Vorruhestand ist. Kriselt es plötzlich in ihrer Ehe und bröselt sie wie ein alter Keks? Auch bei den gemeinsamen Freunden steht nicht alles zum Besten. Nichts ist so wie es anfänglich scheint

In Bad Griesbach versucht Mia zu entspannen, als ihr in der Bar ein Mann begegnet, wird sie von wirren Gefühlen verfolgt. Wer ist der Mann, der völlig unerwartet ihren Lebensweg kreuzt? wendet er ihr Leben noch einmal in eine ganz andere Richtung? ist er der Mann, mit dem sie nicht mehr gerechnet hat?

Eine Geschichte über verschiedene Neuanfänge, die trotzdem zurück in den Alltag führt, die aber nur möglich ist, wenn man sich den richtigen Personen (egal ob neue oder alte Begleiter) öffnet und ihnen eine Chance gibt.

So ernst die Themen auch sind - man muss keine „Wonder-Woman“ sein, um Schicksale zu meistern, so bleibt  Mia eine Roman-Heldin zum Anfassen, so authentisch, wie Jette Engels, die ihren Lesern mit einem Augenzwinkern begegnet..

Erhätlich ab 21. Oktober 2019 unter ISBN: 978-3-96200-265-7


Bitte besuchen Sie diese Seite bald wieder. Vielen Dank für ihr Interesse!